Schönheitschirurg

Bild des Benutzers Dr. Karsten Sawatzki

Schönheitschirurg

Immer wieder höre ich die Berufsbezeichnung Schönheitschirurg in TV Sendungen, Radio Moderationen, Publikationen der Tagespresse oder von Patienten und Patientinnen.

So schön der Klang ist und der Inhalt der Tätigkeit klar hervorgehen mag. Diese Berufsbezeichnung gibt es nicht und jedes mal wenn man in eine Erklärungssituation kommt endet das Fazit in Kommentaren wie: „Also doch Schönheitschirurg!“.

Der Begriff Schönheitschirurg scheint also schon eine im Volksmund tief verwurzelte Bezeichnung zu sein für Ärzte, die sich den ästhetischen und plastischen Operationen verschrieben haben zur Verbesserung der äußerlichen Erscheinung von Frauen und Männern.

Lassen Sie mich daher etwas Hintergrundwissen vermitteln, damit Sie sich selbst ein Urteil bilden können darüber, wann dieser umgangssprachlich gebrauchte Begriff angewendet werden könnte.

Schon die alten Ägypter und andere Kulturen entwickelten Methoden zur Reparatur geschädigter Körperteile und führten Behandlungen durch. So gesehen blicken die plastischen Operationen auf eine lange Geschichte in der Medizin.

Die Narkose erfolgte dabei nicht mit „einem Hammer auf den Kopf„ oder wie in Hollywood Filmen gerne gezeigt mit Alkohol wie z. B. Rum, sondern mit Pflanzenextrakten oder Giften in betäubender Dosierung. Man weiß z.B. von den Ägyptern, dass auch sie schon verschönernde Naseneingriffe durchgeführt haben.

Schönheitschirurg ist kein geschützter Begriff und kann somit frei verwendet werden, was einige Mediziner auch sehr gerne tun, denn seit „Nip n Tuck“ und dem „Glamour“ von z.B. Prof. Pitanguy oder Prof. Mang möchte auch so mancher Arzt Kollege ebenfalls bei dem Patienten als „chic“ oder „en vogue“ sein.

Persönlich ziehe ich es mittlerweile vor nicht als Schönheitschirurg tituliert zu werden, obgleich ich keinen Einfluss auf journalistische Publikationen habe, die das so machen. Einen Grund für die beliebte Bezeichung sehe ich in einem gewissen Boom der ausgelöst wurde, durch die „Botox Spritze“. Das hat natürlich so machen Arzt aus anderen Fachbereich zum Schönheitschirurg werden lassen obgleich die Botox Injektion eher eine ästhetischer Eingriff ist.

Fazit

Mein Urteil zum "Schönheitschirurg" fällt heute differenzierter aus und es wäre wünschenswert, wenn die Öffentlichkeitsarbeit bei den Fachtiteln mehr Aufklärung bringen. Der Patient kann dann sein Urteil selber bilden und sich auch den Experten für die jeweilige OP suchen.